Dieser Beitrag enthält Werbelinks

Erlebt | Ein verregnetes Wochenende in Düsseldorf, dafür aber mit einer coolen neuen Erfahrung:  Ein „VR Escape Room“, also ein Virtual Reality Escape Room >> Große Empfehlung – Ich bin fasziniert wie schnell man in diese virtuelle Welt eintaucht und vergisst, dass das alles nicht real ist. Lustig, spannend und cool, aber irgendwie auch beängstigend…

 

Gekauft | Das zweite Buch von Romy Hausmann – Martha schläft. Was so gar nicht geplant war, da ich auch viele negative Stimmen gehört habe, aber ich war auf einer Lesung der Autorin und das war ein so schöner Abend. Romy Hausmann ist wahnsinnig sympathisch und humorvoll, sie liest wunderbar ihre eigenen Texte und die organisierende Buchhandlung in Hannover „Leuenhagen & Paris“ mag ich auch sehr gerne, so dass ich dann doch irgendwie das Ganze noch mit einem buchkauf unterstützen wollte. Gesagt, getan 🙂

 

Gesehen/Gelesen/Gehört | 8 sense Staffel 1 & Epstein Doku (Netflix) / Queenie & Das Grand Hotel & Die feine New Yorker Farngesellschaft / Verachtung (Das Hörspiel auf Audible)

 

Gestaunt | Wie wenig Antrieb ich derzeit zum Bloggen habe. Meine Freizeit ist sowieso gerade etwas knapp (ich hoffe auf verregnete Herbst-Wochenenden ^^) und dann will ich lieber lesen und Videos schneiden, als zu Bloggen….

Gegessen&Getrunken | Bibimbab in einem koreanischen Restaurant in Düsseldorf. Sehr lecker!

 

Pläne | Das Format Wochenrückblick einstampfen?!? Vielleicht…. Dazu weiter unten mehr Gedanken!

Wünsche | Euer Feedback!

YouTube

Was hier so los war

Nichts, seit dem letzten Wochenrückblick und auch bei dem bin ich mir gar nicht mehr so sicher in wie weit sich die Arbeit noch lohnt. Alle die bis hierhin den Wochenrückblick gelesen/geschaut haben, mögen doch bitte einmal einen ganz kurzen Kommentar schreiben – Das kann von mir aus auch einfach nur ein Emoji sein. Aber ich frage mich mehr und mehr, ob sich die Blogarbeit noch lohnt. Klar, ich möchte immernoch ein paar Reisethemen bearbeiten – besonders die Deutschlandreisetipps – aber mittlerweile macht mir der Wochenrückblick zB gar keine so große Freude mehr.

Letztendlich haben alle Instagram-Follower (und hier ist die Interaktion immer noch um ein Vielfaches höher als auf dem Blog, wo ich sagen kann dass es komplett eingeschlafen ist) gesehen was so los war, die YouTube Videos kennen die Abonennten des Kanals dort auch und vielleicht stampfe ich den Wochenrückblick demnächst auch ganz ein.

Was meint Ihr?

 

36 Gedanke zu “Wochenrückblick 23/2020 – Abschaffung des Rückblicks?”
  1. Hallo Claudia,
    ich lese deinen Wochenrückblick auch immer gern, kann aber gut verstehen, dass es für dich doppelte und eigentlich unnötige Arbeit ist, wenn du das Ganze ohnehin schon bei Instagram gepostet hast und da auch viel mehr Reaktionen erfolgen. Von daher verstehe ich voll, wenn du es lässt. Ich freue mich aber über jeden neuen Blogartikel von dir!
    Liebe Grüße und eine gute Woche wünscht Anja.

  2. Liebe Claudia,
    Ich lese Deinen Blog seit Jahren und freue mich immer von dir zu hören.
    Der Wochenrückblick als strenges Format ist allerdings nicht so mein Ding.
    Wenn Du Dir die Mühe machst, lese ich ihn zwar immer, aber ich würde ihn glaube ich nicht sehr vermissen.
    Viel mehr freue ich mich über Deine anderen Blogartikel <3
    Wenn es Dir also viel Mühe macht und Du es bei Insta postest, würde ich mich Anja anschließen…
    Herzliche Grüße, Carina

  3. Liebe Claudia,
    oh nein, ich lese die Wochenrückblicke sehr gerne, insbesondere den Teil Link Love! Aber es muss Dir natürlich Spaß machen.
    Also mach am besten, was Dein Bauchgefühl Dir sagt!
    Liebe Grüße!

    1. Danke und da hast du vollkommen Recht. Tatsächlich ist gerade der Link Love Teil zuletzt mehr als zu kurz gekommen, weil ich gar nicht so viel Zeit mehr im selber Bloglesen investiere und lieber anderes mit der Freizeit mache (YouTube, Kontakt zu Freunden etc.)

  4. Liebe Claudia,

    lese den Blog zwar eher unregelmäßig, aber sehr gerne.
    Am Wochenrückblick mag ich, dass da kurz und knapp unterschiedlichste Themen angesprochen werden und ich das ein oder andere mal wieder an Bücher, Serien etc erinnert werde, die ich in deinen Instastories oder Youtube Videos aufgeschnappt und dann doch wieder vergessen habe.
    Youtube und Insta schaue ich meist übers Handy oder unterwegs und nutze da die Notizfunktion viel zu selten. Wenn ich mir dann Zeit für die Blogs nehme und gemütlich am Rechner sitze ist die Lovelybooks/Goodreads Wunschliste nur einen Klick entfernt und ein Notizbuch ist meist auch griffbereit.

    Aber weil ich genau so gerne Reisebeiträge oder Büchervideos von dir schaue und denen ja die dazu gewonnene Freizeit durch Verzicht auf den Wochenrückblick zugute kommen könnte, werde ich mich auch umgewöhnen können.
    Vielleicht ist ja eine Art Monatsfavoriten zu unterschiedlichen Themen eine mögliche Alternative hier auf dem Blog zu den Wochenrückblicken.

    1. Danke für dein ausführliches Feedback – Ehrlich gesagt fehlt mir hier genau diese Interaktion, die ich auf diesen Artikel jetzt gerade bekomme. Die ist bei Insta und YouTube eben noch stark vorhanden.
      Bzgl. der Notizfunktion >> Ich mache mir immer Screenshots von Dingen die ich auf dem Handy sehe und mir merken will. Wenn ich in meine Bilder schaue kann ich die dann zB in Goodreads übertragen oder andere Listen .)

  5. Ich folge Dir schon lange auf Instagram und liebe Deine Youtube-Videos. Deine Posts lese ich ehrlicherweise kaum noch. Nicht, weil ich Deinen Blog nicht mag, ich lese einfach kaum noch Blogs. Wenn Du also keinen Spaß mehr am Wochenrückblick hast, dann mach statt dessen Dinge die Dir Spaß machen.

  6. Ich lese deinen Wochenrückblick sehr gerne. Das ist ein schönes Ritual Sonntags Abends auf dem Sofa.
    Ich lese auch die anderen Artikel von dir sehr gerne und freue mich, wenn du etwas Neues veröffentlichst.

    1. Dann freust du dich hoffentlich auch, wenn endlich die eigentlichen Posts erstmal wieder kommen und der Wochenrückblick vielleicht weniger als festes Format, sondern als „Nach-Lust-Und-Laune“ 🙂

  7. Hallo Claudia,
    auch ich liebe die Wochenrückblicke und lese sie wirklich jedes Mal. Sie gehören zu meinen liebsten Blog-Formaten (auch bei anderen Bloggern) weil sie schnell und leicht zu lesen sind und ein bisschen wie ein kurzes „Status-Update“ sind. Für die Insta Stories fehlt mir oft die Zeit. Insofern fände ich es schade wenn du damit aufhörst.
    Aber letztendlich ist es Dein Blog und es soll Dir Spaß machen! Wenn Du (aktuell) keine Freude dran hast, dann würde ich es verstehen wenn Du den Rückblick einstampfst.
    Liebe Grüße Nina

    1. Damit bist du (leider) mittlerweile gefühlt eher die Minderheit. Wobei ich ja aktuell selbst kaum bis keine Blogs lese. Das liegt aber eher an der Verschiebung der Interessen bzw. der freien Zeit. Hin zu YouTube, Kommunikation mit YouTubern und das Lesen.

  8. Guten Morgen, als ich vor vielen Jahren anfing Blogs zu lesen war es eine große Bereicherung für mich. Dein gehörte von Anfang an dazu und ich lese alles, wenn ich auch nicht kommentiere. Es sind so viele Blogs eingestellt worden, auch weil es Insta gibst und dann alles zu viel wird. Ich kann das verstehen, würde es aber sehr schade finden. Die Wochenrückblicke lese ich sehr gern

    1. Danke für dein Feedback – Ich muss mich irgendwie mal neu strukturieren, also so allgemein und vielleicht bin ich auch so unzufrieden mit dem Wochenrückblick, weil ich vorrangig doch endlich mal die Blogposts schreiben will. Vielleicht priorisiere ich das jetzt einfach und mache Rückblicke, wenn ich zufrieden mit den Hauptblogbeiträgen bin….

  9. Hallo Claudia,
    ich folge dir zwar auch aktiv bei Instagram und bekomme da vieles mit, trotzdem finde ich den Wochenrückblick nochmal interessant. Allerdings kann ich deine Zweifel verstehen, denn auch ich frage mich, in wie fern bloggen sich überhaupt noch lohnt. Gefühlt liest kaum noch jemand Blogs, mir selbst fehlt dazu auch oft die Zeit.
    Trotzdem hat Bloggen und Blogs lesen irgendwie was schönes, was ich auch nicht vermissen möchte.
    Mach das, womit du dich wohlfühlst. Lass den Wochenrückblick ein paar Wochen ruhen und mach ihn nur, wenn du wirklich Lust drauf hast.
    Wie wäre es denn sonst als Monatsrückblick?

    Liebe Grüße,
    Julia

    1. Ich habe auf Instagram gerade meine Gedanken mal in ein bissl Gesabbel verwandelt und genau das ist dabei auch herausgekommen. Kein fester Rückblick – auch nicht zwingend monatlich, sondern nach Lust und Laune. Und ohne meinen eigenen Druck. So kann ich auch irgendwie befreiter mal die eigentlichen Artikel angehen, die ich schon so lange schreiben möchte :* Also es wird weiter was kommen, nur eben nach Lust und Laune 🙂

  10. Hallo Claudia, ich lese gerne auf deinem Blog und ich mag deinen Wochenrückblick. Vielleicht machst du es nur noch einmal pro Monat, quasi als Monatsrückblick. Aber ich kann natürlich verstehen wenn es doppelte Arbeit für dich ist.

    1. Blogposts gibt es ja weiterhin. Und damit ich mich auf die erstmal konzentrieren kann, wird der Rückblick pausiert – Findet dann statt, wenn ich Lust dazu habe und nicht als festes zeitlich vorbestimmtes Format 🙂

  11. Liebe Claudia,

    Mit Youtube u Insta lese ich auch viel weniger Blogs! Viele ehemals Lieblingsblogs sind mittlerweile schon nicht mehr. Deiner ist einer der wenigen, den ich schon EWIG mag und jede Woche reinklicke.
    Den Wochenrückblick mag ich am meisten. Da kann ich auch später nochmal nachlesen, was denn los war und mich von deinen Empfehlungen inspirieren lassen.

    Ich denke aber, wenn es dir keinen Spaß macht, dann ändere es! Deine Inhalte haben sich schon oft gewandelt und immer ist was tolles bei rausgekommen! Auch ohne Rückblick werde ich weiter mitlesen

  12. Hallo Claudia,

    tatsächlich lese ich die Wochenrückblicke schon so lange, dass es ein liebgewonnenes Ritual ist :). Ich verstehe aber, dass es doppelte Arbeit für dich ist, die du lieber in andere Posts/Aktivitäten stecken möchtest. Als unregelmäßigeres Lust&Laune Format kann ich es mir auch gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Annika

  13. Ich fand den Wochenrückblick wie er früher war irgendwie besser, seit du die gelesen/gehört/etc.. Aufzählungen machst fliegt man so drüber hinweg.. vielleicht würde dir auch ein anderes Format wieder mehr Spaß machen?

  14. Ich lese die Wochenrückblicke immer gerne. Kann aber verstehen, wenn es dir zu viel Arbeit ist. Vielleicht kann man sie zu Monatsrückblicken ausweiten?

  15. Im Allgemeinen lese ich lieber, seien es Blogbeiträge oder Instabilder samt Text, in der Frühstücks- und Mittagspause im Büro / bei der Busfahrt will ich Andere nicht mit Vertontem stören und Kopfhörer setzte ich für eine kurze Zeit auch nicht auf. Wie weiter oben beschrieben fände ich es auch toll, wenn es ab und an dann nochmal eine Zusammenfassung von guten Serien u.ä. geben würde und freue mich ebenfalls auch über die anderen Blogbeiträge, für die Du dann vielleicht mehr Zeit hast.

Kommentare sind geschlossen.