Die Erklärung zu dieser Reihe gibt es *hier*

141. In welche Länder möchtest du noch reisen? Wie viel Zeit habt Ihr für das Lesen dieser Liste?  Wer mich kennt weiß, dass die Liste der noch zu bereisenden Länder mit jeder Reise die ich tätige und jedem anderen Reisefan den ich treffe nur länger statt kürzer wird. Aber hier mal eine Auswahl: Japan (zur Kirschblüte), Portugal (…zum Surfen lernen und Pastel de Nata futtern), Indonesien (…um dem Hipster-Trend Bali auf den Grund gehen), Costa Rica (Faultiere beobachten), Kanada (Eisbären Safari in Churchill), Madagaskar (I like to move it, move it), Ecuador (speziell: Galapagosinseln), Tonga (Schnorcheln mit Walen), Mosambik (Tauchen mit Manta-Rochen), Ägypten (…für die Pyramiden und das Museum in Kairo), Russland (Ballett in Moskau), Kambodscha (zu Fuß durch Angkor Wat)… Ich hör jetzt mal auf, es kommen ja noch andere Fragen!

Better to see something once than hear about it a thousand times.

 

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne? Ich würde mich gerne in Windeseile an jeden beliebigen Ort „beamen“ können. Das wäre beim Reisen auch unglaublich praktisch, zeitsparend und klimafreundlich.

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken? Wirklich schlimme und peinliche Momente hatte ich vermutlich als Teenager, weil zu der Zeit irgendwie alles sowieso dramatischer ist.

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune? Seit einiger Zeit ist es ganz allgemein der Soundtrack von „The Greatest Showman“. Da möchte ich einfach direkt mittanzen und -singen. Und schwupps geht’s mir schon wieder besser.

145. Wie flexibel bist du? Nicht immer so sehr wie ich es mir wünschen würde, da mir das „unflexibel sein“ oft im Weg steht. Allerdings meist in meinem Kopf, aber daran arbeite ich.

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst? Manche würden meine Liebe zu Bananen auf Pizza vielleicht als ungewöhnlich bezeichnen; dabei ist es einfach nur extrem lecker! Oder vielleicht die Chili-Limetten-Mangos, die ich seit meines letzten New York Trips so sehr mag!?

 

 

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst? Am Handy daddeln oder mein Hörbuch weiter hören. Dabei beobachte ich aber auch gerne, was andere Leute (zB im Supermarkt) so auf’s Band legen 🙂

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos? Dank diverser Filter und dem Wissen welches die Schokoladenseite und – pose ist vermutlich auf Fotos.

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport? Lieber mehr Sport, wenn es zeitlich möglich ist, denn ich LIEBE einfach Essen und ich liebe Genussessen wie Schokolade & Eis. Um das kalorientechnisch unter zu bringen ist Bewegung einfach ein Muss. Zum Glück habe ich einen Sport gefunden der mich begeistert und ich liebe es auch einfach viel zu Fuß zu gehen oder bei gutem Wetter mit dem Rad zu fahren. Ohne Auto habe ich oft auch gar keine andere Wahl, was gut ist!

 

Eat & Train – Repeat ^^

150. Führst du oft Selbstgespräche? Gar nicht – Zumindest nicht auf die klassische Art – In meinem Kopf halte ich aber des Öfteren ein Zwiegespräch mit mir selbst.

151. Wofür wärst du gern berühmt? Erst einmal müsste ich berühmt sein WOLLEN. Ich glaube nämlich nicht, dass es besonders erstrebenswert ist keinen Fuß alleine vor die Tür setzen zu können, weil einen jeder kennt und kennenlernen will.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden? Sehr unangenehm und deprimierend. Und gleichzeitig kratzt es stark am Selbstwertgefühl.

153. Wen würdest du gerne besser kennenlernen? Ich glaube man sollte sein Leben lang sich selbst versuchen immer besser kennenzulernen. Wenn es aber darum geht eine bekannte Persönlichkeit kennezulernen wäre der Dalai Lama meine erste Wal. Ich glaube keine andere Person könnte mich so bereichern wie er.

154. Duftest du immer gut? Es wäre komisch, wenn das so wäre oder? Natürlich bemühe ich mich – Ich dusche regelmäßig, verwende Deo und trage sogar Parfum. Aber nach einem schweißtreibenden Training oder einem 15 Stunden Flug duftet keiner mehr nach Blumen ^^

155. Wie viele Bücher liest/hörst du pro Jahr? Dank Goodreads kann ich Euch das ganz genau sagen:

  • 2014 – 12
  • 2015 – 21
  • 2016 – 26
  • 2017 – 84
  • 2018 – 60
  • bisher in 2019 – 24

 

156. Googelst du dich selbst? Das habe ich vor ewigen Zeiten mal gemacht und dabei herausgefunden, dass es einfach unmengen an „Namens-Zwillingen“ gibt. Unter anderem eine Hutdesignerin, Politikerin und Fotografin.

157. Welches historische Ereignis hättest du gern mit eigenen Augen gesehen? Den Fall der Berliner Mauer und das Ende des DDR-Regimes. Einfach weil es für meine Familie und auch mich persönlich ein sehr wichtiges Ereignis war und ich noch viel zu klein, um das zu verstehen.

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen? Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich nach 7 Jahren in meiner eigenen Wohnung lebend überhaupt mit jemanden zusammenziehen wollen würde ^^ Ich genieße es einfach auch sehr alleine zu sein. Auch war ich nie der WG-Typ außer im Urlaub. Trotzdem gibt es sicher die ein oder andere Freundin mit der ich mir vorstellen könnte, dass es klappt. Aber nur, wenn auch eine Katze einzieht 🙂

159. Sprichst du mit Gegenständen? Absolut! Immer dann, wenn sie einfach nicht so funktionieren wie sie sollten oder ich zu schusselig war mit ihnen umzugehen ^^

160. Was ist dein größtes Defizit? Voreingenommenheit (manchmal)

Beantwortet mir doch die letzte Frage einmal in den Kommentaren für Euch selbst!

5 Gedanke zu “1.000 Fragen an mich selbst >>> 141-160”
  1. Ich finde die Reihe unglaublich spannend 🙂
    Ich höre seit ein paar Tagen ebenfalls den The Greatest Showman Soundtrack auf dem Weg zur Arbeit. Sehr schöner Film und tolle Songs.

  2. Früher fand ich immer, mein größtes Defizit ist meine Introvertiertheit. Ich wurde manchmal sogar als abweisend eingeschätzt, nur weil ich keinen Small-Talk betreiben kann/will und lieber zuhöre, als in Gruppen das Gespräch an mich zu reißen.
    Heute weiß ich damit (meistens) umzugehen und ziehe auch meine Stärke daraus 🙂

    Ich bin gespannt, was noch für Fragen kommen werden und freue mich schon auf den nächsten Block! LG

    1. Find ich super, dass du deine Introvertiertheit als Stärke ansiehst! Es hat immer Vor- und Nachteile – Besonders wichtig ist aber, dass man einfach versteht, dass jeder Mensch anders tickt und man damit klar kommt, dass halt nicht jeder genau so ist wie man selbst.

  3. Unstrukturiertheit. Egal ob bei der Hausarbeit zu Hause oder auch im Büro: ich beginne etwas, stoße auf etwas anderes, was ich auch noch erledigen sollte / könnte oder es kommt eben einfach etwas, was zwischendrin erledigt werden muss und dann verliere ich den Faden und wenn es ganz schlimm ist, fühle ich mich dann überfordert, typischerweise so am letzten Tag vor dem Urlaub. 😉 Ich arbeite stetig daran die Dinge besser zu priorisieren un zu Hause z.B. das, was mir in den Sinn kommt aufzuschreiben und erstmal das zu Ende zu bringen, was ich begonnen habe.
    Fast würde ich auch noch mein Gedächtnis nennen, mich hat Dein Buchvideo dazu kürzlich seeeehr beruhigt. 😉 Durch den Konsum von Serien, Büchern, Hörbüchern sowie Kinofilmen weiß ich im Nachgang teils nämlich auch nicht mehr so genau, worum es ging und habe auch schon ein bisschen an mir gezweifelt.

  4. Meine Liste an an Ländern, wo ich gerne Mal hin möchte wird auch immer länger, aber das ist doch iwie bei jedem so, oder 😀 Bali und Ägypten stehen bei mir unter anderem auch auf der Liste! Die Pyramiden möchte ich unbedingt mal live sehen! In Angkor Wat war ich ja schon und das ist einfach so so faszinierend! Ich würde da auch nochmal hinreisen, genauso wie nach Japan zur Kirschblütenzeit!

Kommentare sind geschlossen.